Möllner Sportvereinigung

von 1862 e.V.

Badminton

Schüler

Schülermannschaft zeigt sich kämpferisch

Die Möllner Schülermannschaft hatte es am heutigen Sonntag in den Blockspielen mit dem TSV Schwarzenbek und im Anschluss mit der BSG aus Eutin zu tun. Geschwächt, ohne Jannik Rehmeier, der aufgrund eines Fußball-Turniers nicht mitspielen konnte, trat die Möllner Mannschaft an.

Mölln begann den Spieltag gegen die Schülermannschaft aus Schwarzenbek: Im ersten Doppel spielten Martin Koop und Merle Kanthack gegen Eric Wohlgethan und Tom Rathjens an. Von vorn herein war der Sieg nicht gefährdet. Die gut eingespielte Paarung um Merle und Martin gewann souverän mit 21-4 und 21-11.

Das zweite Doppel mit Hendrik Rehmeier und Sophia Hammer hatte jedoch Schwierigkeiten ins Match zu finden. Den ersten Satz noch „verschlafen“(21-23), gewannen die beiden solide die Folgesätze mit 21-16 und 21-9.

Martin spielte im ersten Einzel gegen Eric Wohlgethan, der mit Mühe und Not gegen Martins starke Schmetterbälle und eine gute Übersicht anzukämpfen hatte. Martin spielte darüber hinaus nahezu fehlerfrei und gewann die Partie rasch mit 21-6 und 21-5.

Unterdessen bekam es Hendrik mit Tom Rathjens zu tun. Hendrik imponierte mit platzierten Schmetterbällen und langen Clearschlägen. Auch er gewann für die Möllner Mannschaft – 21-14, 21-10 hieß es am Ende.

Im dritten Einzel war es Merle, die in Aktion trat. Moritz Naß machte ihr durch seine starke Laufarbeit das Leben schwer und darüber hinaus war es die Atemnot, die Merle daran hinderte den nötigen Druck auf ihren Gegner auszuüben. Der Schwarzenbeker gewann schließlich mit 21-16, 21-10.

Im vierten Einzel sollte Sophia noch mal zeigen, was in ihr steckt. Gegen Tom Rathjens spielte sie taktisch souverän und verteilte die Bälle mit Übersicht auf dem Badmintonfeld. Auch sie gewann ihre Partie – mit 21-16 und 21-13 war der Sieg perfekt.

Mit 5-1 das erste Blockspiel gewonnen, sollte unsere Schülermannschaft mit Selbstvertrauen in die nächste Partie gegen Eutin starten:

Erwartet spannend gestaltete sich das Match mit Martin und Merle gegen Luka Bluhm und Mauritz Benthien. Beide Mixed spielten stark auf und machten nicht allzu viele Fehler. Letztlich behielt die Möllner Paarung mit 21-17, 17-21 und 21-18 die Nase vorn und legte somit den Grundstein für die Folgespiele.

Auch Sophia und Hendrik spielten eine ausgeglichene Partie gegen Nickel/Simmerkus – Den ersten Satz hatten Sophia und Hendrik das Bisschen mehr Glück und setzten sich mit 21-20 durch. Im Folgesatz schlichen sich mehr Fehler ein und die gegnerische Paarung spielte noch etwas aggressiver. Der Entscheidungssatz musste her – dabei behielten Hendrik und Sophia bis zum Schluss die Nerven. Sie setzten sich mit 21-19 durch.

Martin spielte im Anschluss gegen Luka Blum: Martin spielte gewohnt solide. Lediglich ein paar „Zauberbälle“ hätte er sich sparen können. Martin gewann sein Spiel mit 21-10 und 21-19.

Hendrik spielte nun gegen Mauritz Benthien. Jener Eutiner entschied  das Match für sich mit 21-16, 21-16.

Währenddessen hatten es unsere Mädchen, Merle und Sophia, mit Nils Simmerkus bzw, Tore Mielck zu tun. Beide verloren ihre Partien, so dass ein 3-3 Unentschieden feststand.

Alles in allem spielte unsere Schülermannschaft konzentriert und stark auf. Mit den heutigen Resultaten kann man voll und ganz zufrieden sein. Glückwunsch an Euch für die tollen Ergebnisse!

 Es berichtete...

 Johanna Franke

Die Schülermannschaft mit Martin Koop, Hendrik Rehmeier, Sophia Hammer und Merle Kanthack (v.l.n.r.)